Therapeutische Schwerpunkte

Schema (Therapeutische Schwerpunkte)

Akupunktur *

  • bei Wirbelsäulen- und Gelenkbeschwerden
  • Schmerzen
  • Migräne und zur Raucherentwöhnung
  • Raucherentwöhnung
  • Gewichtsreduktion
  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Allergien
  • Neurodermitis

Allergiebehandlung

Akupunktur **
Die Therapiekosten werden von einigen gesetzlichen sowie den privaten Krankenkassen übernommen.
Allergiediagnostik & -therapie *
  • sämtliche Hauttests
  • Provokations-Tests
Bioresonanz-Therapie (BRT)

Die BRT ist eine sehr vielseitige Therapie. Sie beruht auf der Möglichkeit, Stoffwechselvorgänge im Körper und Leistungen von Körperzellen mittels elektromagnetischer Schwingungen (Wellen) zu beeinflussen und schädliche Einflüsse z.B. durch Schadstoffe zu überlagern und damit unschädlich zu machen.

Das bedeutet, man kann gezielt Zellen dazu anregen, zu ihrer normalen Funktion (z.B. Innenohrzellen zum Hören) zurückzukehren oder zumindest Fehlregulationen (z.B. Tinnitus, Allergie) zu unterdrücken. Ebenso gilt dies auch bei Riechstörungen, vermehrter Schleimproduktion oder Mundtrockenheit.

Andererseits kann man mittels dieser elektromagnetischen Schwingungen auch einen Schutz des Organismus vor schädlichen (Umwelt)Substanzen (z.B. Quecksilber, Holzschutzmittel, PCP etc.) erreichen, indem die Giftverteilung auf die Zellen blockiert wird. Darüber hinaus können körpereigene Entgiftungsmechanismen gezielt angeregt und gestärkt werden, um so die Gifte aus dem Körper zu eliminieren. Die Therapie ist vollkommen ungefährlich und äußerst nebenwirkungsarm.

Immuntherapie / Allergieimpfung

Die SIT (früher Hyposensibilisierung) ist eine Behandlungsmöglichkeit, durch die verschiedene Allergien insbesondere auf Pollen und Hausstaubmilben aber auch auf Katzen und Schimmelpilze vollständig ausgeheilt werden kann.

Durch Injektion des jeweiligen Medikaments (es handelt sich um kleinste Mengen aufbereitetes Allergen, d.h. des Stoffes, der natürlicherweise vorkommt und die Reaktion auslöst) unter die Haut wird das Immunsystem des Körpers im Verlauf von 3 Jahren so reguliert, dass die zuvor unverträgliche Substanz keine Reaktion mehr auslöst, d.h. die Fehlreaktion des Immunsystems aufhört.

Diese Therapie ist einerseits sehr erfolgreich, in Abhängigkeit vom jeweiligen Allergen liegt die Erfolgsquote bei bis zu 90%! Darüber hinaus geht man von einer lebenslangen Erfolgsdauer aus, andererseits ist die Therapie heutzutage äußerst nebenwirkungsarm und sicher und damit gerade auch für Kinder geeignet, da allein durch die SIT die Entwicklung hin zu einem allergischen Asthma, ein Schicksal, das bis zu 30% aller Allergiker trifft, verhindert werden kann.

modifizierte Eigenbluttherapie
Die Eigenbluttherapie ist eine Therapie, die bei vielfältigen Indikationen insbesondere Allergien, Geruchsstörungen, rez. Apthen etc. eingesetzt wird. Zunächst wird Blut entnommen, dieses mit einem speziellen homöopathischen Medikament angereichert und intramuskulär zugespritzt. Hierdurch wird das Immunsystem moduliert und in seinen Normalzustand zurückreguliert. Durch die Zugabe der homöopathischen Medikamenten wird die Effektivität und Zielgenauigkeit der Therapie gesteigert. Die Therapie ist äußerst effektiv und gleichzeitig nebenwirkungsarm.

ambulante Operationen *

  • endonasale Laser-OP zur Verbesserung der Nasenatmung
  • Schnarch-OP mittels Laser
  • Korrektur von Falten und anderen störenden Hautveränderungen mittels Laser

berufsgenossenschaftliche Vorsorgeuntersuchungen

Dr. Goldschmidt ist ermächtigt zu berufsgenossenschaftlichen Vorsorgeuntersuchungen gemäß:
  • G20: Lärm (Untersuchungen Lärm I, II, III)
  • G44: Buchen-, Eichen-Holzstaub

Diagnostik von Hör- und Gleichgewichtstörungen

Hördiagnostik
Neben den üblichen (klassischen) Hörprüfungsverfahren können wir mittels können wir mittels modernster objektiver Methoden wie TEOAE, DPOAE und ERA die Ursache Ihrer Hörstörung genau analysieren und mit Ihnen zusammen die optimale Behandlung für Ihr Hörprobleme herausfinden.
Hördiagnostik bei Kindern
Kindliche Hörstörungen sind vielfach die Ursache für Schwierigkeiten der Sprachentwicklung, Problemen in Kindergarten bzw. der Schule bis hin zu schlechten Noten. Um diese herauszufinden bzw. auszuschließen bieten wir neben den üblichen (kindgerechten) Hörtest zusätzliche objektive Testverfahren wie ERA- und OAE-Messungen auch in Sedierung an.
Schwindeldiagnostik
Über die klassischen Gleichgewichtsprüfungen hinaus bieten wir mit der VNG- und HIT-Untersuchung neueste Untersuchungstechniken an um das Gleichgewichtsorgan vollständig und umfassend zu untersuchen. Dadurch ist es uns möglich die genaue Ursache Ihres Schwindel zu erfassen und mit Ihnen zusammen die optimale Therapie festzulegen.

Gutachten

Wir erstellen Gutachten sowohl für private Zwecke wie auch im Aufrag von Gerichten und Berufsgenossenschaften. Ein Schwerpunkt ist die Begutachtung von Hörschäden und Unfallfolgen.

modifizierte Eigenbluttherapie

Die Eigenbluttherapie ist eine Therapie, die bei vielfältigen Indikationen insbesondere Allergien, Geruchsstörungen, rez. Apthen, Abwehrschwäche etc. eingesetzt wird.

Zunächst wird Blut entnommen, dieses mit einem speziellen homöopathischen Medikament angereichert und intramuskulär zurückgespritzt.

Hierdurch wird das Immunsystem moduliert und in seinen Normalzustand zurückreguliert. Durch die Zugabe der homöopathischen Medikamenten wird die Effektivität und Zielgenauigkeit der Therapie gesteigert. Die Therapie ist äußerst effektiv und gleichzeitig nebenwirkungsarm.

Schnarchdiagnostik & -therapie *

Schnarchen kann neben der Belästigung des Partners auch für den Schnarcher selbst gefährlich werden, nämlich dann, wenn es neben dem Schnarchgeräusch zu zum Teil minutenlangen Atemstillständen und Atemaussetzern kommt. Hierdurch kommt es zu einer eingeschränkten Sauerstoffversorgung des Körpers mit verschiedenen Folgen wie Tagesmüdigkeit, nachlassende körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, Bluthochdruck, Schlaganfälle etc.

Beide Formen, das harmlose, nur störende Schnarchen, aber auch das gefährliche Schnarchen mit Atemaussetzern sind gut behandelbar. Zuvor muss jedoch in einer ambulanten Schlaf- bzw. Schnarchuntersuchung abgeklärt werden, welche Form des Scharchens vorliegt. Sowohl die Diagnostik als auch die Therapie des Schnarchens werden ambulant in der Praxis durchgeführt.

Teil-Implantierbare Hörgeräte

Bei dem teilimplantierbaren Hörgerät Retro X der Firma auric Hörsysteme / Rheine handelt es sich um ein neuartiges Hörsystem, das aus einer implantierbaren Titanhülse und einer, nahezu unsichtbaren, hinter dem Ohr befindlichen, aufsteckbaren Hörhilfe besteht.

Ohne Schallschlauch und Ohrpassstück - Sie tragen also nichts in der Ohrmuschel - ermöglicht Retro X ein natürliches Klangempfinden. Unter Ausnutzung des eigenen Hörvermögens werden Sprache, Geräusche und Töne durch Retro-X verstärkt und ergänzt. Somit erhalten Sie eine klare und natürliche Hörfähigkeit in erstklassiger Brillanz.

Für das Einsetzen der Titanhülse hinter dem Ohr ist lediglich ein kurzer ambulanter Eingriff in örtlicher Betäubung erforderlich. Nach der Wundheilung wird die Hörhilfe aufgesteckt und Ihrem inividuellen Hörvermögen angepasst. Durch die erstklassige Sprachverständlichkeit bei natürlicher Klangqualität gewinnen Sie Ihre Lebensqualität zurück privat und beruflich.

Therapie des Innenohres

Bioresonanz-Therapie (BRT)

Die BRT ist eine sehr vielseitige Therapie. Sie beruht auf der Möglichkeit, Stoffwechselvorgänge im Körper und Leistungen von Körperzellen mittels elektromagnetischer Schwingungen (Wellen) zu beeinflussen und schädliche Einflüsse z.B. durch Schadstoffe zu überlagern und damit unschädlich zu machen.

Das bedeutet, man kann gezielt Zellen dazu anregen, zu ihrer normalen Funktion (z.B. Innenohrzellen zum Hören) zurückzukehren oder zumindest Fehlregulationen (z.B. Tinnitus, Allergie) zu unterdrücken.

Genauso gilt dies auch bei Riechstörungen, vermehrter Schleimproduktion oder Mundtrockenheit. Andererseits kann man mittels dieser elektromagnetischen Schwingungen auch einen Schutz des Organismus vor schädlichen (Umwelt)-Substanzen (z.B. Quecksilber, Holzschutzmittel, PCP etc.) erreichen, indem die Giftwirkung auf die Zellen blockiert wird. Darüber hinaus können körpereigene Entgiftungsmechanismen gezielt angeregt und gestärkt werden, um so die Gifte aus dem Körper zu entfernen.

Die Therapie ist vollkommen ungefährlich und äußerst nebenwirkungsarm.

Low-Level Laser-Therapie

Die Low-Level-Laser-Therapie ist eine Therapie, mittels derer akute oder auch länger bestehende Innenohrerkrankungen insbesondere Tinnitus und fortschreitende Hörminderungen auch dann noch erfolgreich behandelt werden können, wenn andere Therapieverfahren zuvor versagt haben. Durch einen speziell gepulsten Soft-Laser werden körpereigene Regenerations- und Reparationsmechanismen der Innenohrhörzellen gezielt aktiviert. Die Innenohrhörzellen können so zu ihrer normalen (Hör-)Funktion zurückzukehren oder die Fehlfunktionen, die als Tinnitus wahrgenommen wird, aufhören. Gleichzeitig bewirkt der Laser eine vermehrte Bereitstellung von Energie im Innenohr, um diese Reparatur zu ermöglichen.

Durch die vor jeder Behandlung stattfindenden i.v. Gabe eines Ginko-Pflanzenpräparates in Kombination mit Vitamin B wird die Innenohrdurchblutung gefördert und das Innenohr für den Laser empfänglich gemacht. Die Therapie besteht aus 15 Sitzungen, die 2x pro Woche durchgeführt werden sollten.

Die Erfolgsquote dieser Therapie wird in der Literatur mit ca. 60 bis 70% (deutliche bis vollständige Besserung der Beschwerden) angegeben.

Pulsierende Tinnitustherapie

Diese Therapie stellt eine modifizierte Technologie der bereits im orthopädischen Bereich bewährten Pulsierenden Signal Therapie (PST) dar. Mit PST wurden seit 1996 in Europa über 100.000 Patienten mit Gelenkerkrankungen (Arthrose) mit Erfolg behandelt. In der BRD alleine gibt es über 300 ärztlich geleitete PST-Kliniken. Die PST und die Tinnitus SigMed-Therapie wurden von dem Arzt und Biophysiker Dr. Dr. Richard Markoll im Verlauf langjähriger intensiver Forschungen entwickelt.

Das Wirkprinzip orientiert sich an den physiologischen und biologischen Reaktionen die im gesunden Gewebe ablaufen und biologische Prozesse zur Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit auslösen. Mit pulsierenden Signalen stimuliert Tinnitus SigMed die entsprechenden Gewebe und setzt dadurch einen Selbstheilungsprozeß in Gang. Im Innenohr und im Bereich der Höhrbahn werden körpereigene Regenerations- und Reparationsmechanismen in Gang gesetzt sowie im Bereich der Höhrbahn zusätzlich Filtersysteme aktiviert, so daß das Geräusch vollständig verschwindet. Gleichzeitig werden auch Regenerations- und Reparationskräfte im Bereich des Kiefergelenkes sowie der Halswirbelsäule und des Kopfgelenkes in Gang gesetzt. Klinische Erfahrungen zeigen daß die Anzahl der Tinnitus-Patienten die an einer Halswirbelsäulenerkrankung sowie einer Kieferfehlstellung leiden sehr hoch ist. Sie weisen eine muskuläre Dysbalance der Nacken- und Schultermuskulatur sowie eine erhöhte Spannung der Kaumuskulatur auf. Damit sind häufige Blockaden in den Kopf- und oberen Halswirbelgelenken und ein vermehrter Druck auf das Kiefergelenk verbunden.

An diesem Punkt setzt Tinnitus SigMed - eine völlig neue Art der Behandlung - an. Studien in der Therapie der Tinnitus-Erkrankungen haben gezeigt, daß in den meisten Fällen die Beschwerden deutlich gebessert oder sogar geheilt werden konnten. Dies ist insbesondere dann zu beobachten, wenn neben den Tinnitus auch verschleiß- oder unfallbedingten Halswirbelerkrankungen bestehen.

Tinnitus SigMed ist eine Therapie auf naturwissenschaftlicher Basis. Sie ist nicht invasiv, ohne Nebenwirkungen und schmerzfrei und in über 80% erfolgreich.

Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT)

Sauerstoff ist neben Wasser- und Kohlenstoff der Grundbaustein des Lebens und im Körper für die Energiebereitstellung unabkömmlich. Durch verschiedene Ursachen wie z.B. Durchblutungsstörungen aber auch durch Stress oder bei Tumorerkrankungen, chronischen Intoxikationen oder im Alter kommt es im Organismus zu Sauerstoff-Defiziten, die sich in Form von Schwindel, Tinnitus, akuter oder fortschreitender Hörminderung, Unkonzentriertheit, Kopfschmerzen, depressiven Verstimmungen und mangelnder körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit manifestieren.

Die Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie (SMT), (mod. nach Prof. von Ardenne) ist eine Therapie mit der bestehende Sauerstoff-Defizite im Organismus ausgeglichen werden können. Während der Therapie inhalieren Sie reinen ionisierten Sauerstoff. Dieser kann erheblich besser vom Blut aufgenommen werden als der Sauerstoff der normalen Atemluft. Darüber hinaus ist der Aktiv-Sauerstoff, den Sie bei der Therapie inhalieren, ca. 5x höher konzentriert, als der Sauerstoff in der normalen Umgebungsluft. Auf diese Weise werden Sauerstoff-Defizite im gesamten Organismus beseitigt.

Die völlig ungefährliche, nahezu nebenwirkungsfreie Therapie findet an 18 Tagen in Form einer Kur statt.

Tinnitus Retraining-Therapie *

Die Tinnitus-Retrainingtherapie ist eine Therapie für einen mit anderen Verfahren (z.B. Laser, SMT, BRT) nicht (mehr) therapierbaren Tinnitus.

Ziel der Therapie ist es, daß nach der Therapie das Ohrgeräusch subjektiv nicht mehr wahrgenommen wird.

Um dem Gehirn diesen Lernvorgang, das Ausblenden des Tinnitus zu erleichtern, erhalten Sie einen TRT-Noiser. Dieser ist eine Art Hörgerät (bzw. in ein Hörgerät integriert), das ein Rauschen produziert, welches als angenehmes Geräusch empfunden wird. Im Laufe der Zeit lernt das Gehirn, den eigenen Tinnitus zu überhören, so daß dieser subjektiv nicht mehr wahrgenommen wird. Ggf. findet parallel dazu neben der intensiven ärztlichen auch noch eine psychologische Betreuung statt.

Tinnitus, Hörsturz, innenohrbedingter Schwindel

Spezielle Tinnitus-/ Schwindel-Therapie Behandlung von akuten und chronisch progredienten Schwerhörigkeiten.

Umweltmedizin

ausleitende Verfahren / Gift-Neutralisation *

Vermeidung einer weiteren Aufnahme dieser Stoffe die Entfernung der Gifte aus dem Körper entscheidender Bestandteil der Therapie bzw. wo dieses nicht möglich ist, die Neutralisation der Gifteinwirkung auf den Körper.

Zur Giftausleitung gibt es neben der medikamentösen Therapie auch andere Methoden, um die schädigenden Substanzen wieder aus dem Körper zu verbannen, so z.B. im Rahmen der BRT, mittels Eigenbluttherapie oder per SMT. Ist die Entfernung des Giftes nicht möglich, so sollte und kann zumindest die schädigende Wirkung des Umweltgiftes neutralisiert werden.

Auch hierzu eignet sich die BRT hervorragend. Ggf. kann zusätzlich via SMT eine Verbesserung der körpereigenen Abwehrkräfte erzielt werden, so dass der Organismus besser mit der schädigenden Wirkung der Umwelteinflüsse zurecht kommt und somit das Umweltgift seinen Schrecken verliert.

umweltmedizinische Beratung *

Viele, insbesondere chronische Erkrankungen wie immer wiederkehrende Infekte der Luftwege, chronische Müdigkeit, Spannungskopfschmerz, Tinnitus, rez. Hauterkrankungen / -veränderungen, rez. Magen-Darm-Beschwerden, können durch Umweltfaktoren / -schadstoffe bedingt sein.

Auf Grund der Vielzahl der Umweltgifte ist es wichtig vor einer möglichen Messung dieser Substanzen im Körper oder in der Umgebung z.B. in der Wohnung oder am Arbeitsplatz zuvor den Kreis der möglicherweise in Frage kommenden Substanzen einzugrenzen. Im Rahmen der umweltmedizinischen Beratung analysiert man die Beschwerden und forscht nach möglicherweise in Frage kommenden einzelnen Umweltschadstoffen, um dann diese gezielt zu bestimmen.

Hierdurch werden aufwendige und teure Analysen vermieden, die dann letzterndes zwar vielfältige Messergebnisse liefern, ohne daß diese mit den jeweiligen Beschwerden im Zusammenhang stehen. Gleichzeitig wird das wo, wann, wie und durch wen einer Schadstoffmessung besprochen und ggf. erste Maßnahmen zur Erkennung des Umweltgiftes eingeleitet.

Wohnraumbegehung *

In Fällen, in denen im Rahmen der umweltmedizinischen Beratung sich der Verdacht auf eine durch Umweltgifte ausgelöste Erkrankung ergibt, ist es erforderlich sich auch den Ort von dem die Vergiftung möglicherweise ausgeht näher zu betrachten.

Zu diesem Zweck erfolgt nach der umweltmedizinischen Beratung die Wohnraumbegehung ggf. auch zusammen mit einem Messtechniker bzw. Umweltingenieur der dann die jeweilige Messung vor Ort vornimmt.

Nach Vorliegen der Messergebnisse erfolgt dann wiederum in der Praxis die Besprechung der Messergebnisse und es werden Möglichkeiten der Therapie bzw. Schadstoffelimination besprochen.

  • *
    Diese Leistung wird üblicherweise von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.
    Hinweis
  • **
    Die Therapiekosten werden von einigen gesetzlichen sowie den privaten Krankenkassen übernommen.
    Hinweis

Praxis › Kontakt

  • HNO am Durlacher Tor
    Dr. med. Detlef Goldschmidt
    Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
    Durlacher Allee 4
    76131 Karlsruhe
    Adresse
  • (0721) 93 74 680
    Telefon
  • (0721) 93 74 696
    Telefax
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    E-Mail

Praxis › Öffnungszeiten

  • Mo
    08:45 bis 13:00 Uhr
    15:00 bis 18:00 Uhr
  • Di
    08:45 bis 13:00 Uhr
    15:00 bis 18:00 Uhr
  • Mi
    08:45 bis 13:00 Uhr
    15:00 bis 17:00 Uhr
  • Do
    08:45 bis 13:00 Uhr
    15:00 bis 19:00 Uhr
  • Fr
    08:45 bis 13:00 Uhr
    15:00 bis 17:00 Uhr
... und nach individueller Vereinbarung.

Praxis › Team

  • Dr. med. Detlef Goldschmidt
  • Frau Elisabeth Ginsburg
  • Frau Simona Esposto
  • Frau R. El Hammari
  • Frau Zeliha Kaya

Praxis › Termin anfragen

Logo (Betty24)
Wir laden unsere Privatpatienten ein Wunschtermine mit uns zu vereinbaren.

©2019HNO am Durlacher Tor Dr. med. Detlef Goldschmidt